-- WEBONDISK OK --

06301 Optimierung von Übergaben in der Pflege: mit knappen Ressourcen zu besseren Ergebnissen

In der Pflege zählen Übergaben als zentraler Arbeitsbestandteil zu den zeitintensivsten Routinetätigkeiten. In Befragungen äußern sich Pflegende wenig zufrieden mit den Abläufen von Übergaben [1], was maßgeblich an den häufigen Störungen während der Übergabegespräche liegt, aber möglicherweise auch an fehlenden Standards und Diskontinuitäten im Informationsfluss. Darüber hinaus besteht bei Pflegenden oft Unsicherheit bezüglich der Relevanz von Informationen bzw. wie diese möglichst strukturiert übermittelt werden können. Der Beitrag zeigt Formen von Übergaben, die weniger fehleranfällig und mit geringeren zeitlichen Aufwänden zu „besseren” Ergebnissen führen.

Arbeitshilfen:
Sie sehen zurzeit nur Teile des Titels QM im Gesundheitswesen. Um das vollständige Werk zu sehen, melden Sie sich bitte oben rechts an oder testen Sie das Werk 4 Wochen gratis.
Ihre Anfrage wird bearbeitet.