-- WEBONDISK OK --

10711 Konfliktbewältigung im Gesundheitswesen

Im Geschäftsverkehr zwischen Einrichtungen im Gesundheitswesen und Zulieferern, externen Dienstleistern oder Patienten, also beim vertragsgemäßen Austausch von Produkten und Dienstleistungen, lassen sich Konflikte nicht gänzlich vermeiden. Nicht selten wachsen sie sich zu handfesten Rechtsstreitigkeiten aus, die dann vor einem ordentlichen Gericht ausgetragen werden. Doch es gibt Möglichkeiten und Verfahren der außergerichtlichen Konfliktbewältigung, mit denen sich ein Gerichtsverfahren vermeiden lässt.

In diesem Beitrag werden der Prozess und Verfahren der unternehmensübergreifenden Konfliktbewältigung in Anlehnung an die Forderungen der ISO 10003 erläutert. Die Norm, eigentlich für Industrieunternehmen entwickelt, beschreibt aber auch sehr gut Wege zur Konfliktlösung im Gesundheitswesen.

Arbeitshilfen:
Sie sehen zurzeit nur Teile des Titels QM im Gesundheitswesen. Um das vollständige Werk zu sehen, melden Sie sich bitte oben rechts an oder testen Sie das Werk 4 Wochen gratis.
Ihre Anfrage wird bearbeitet.